<< home




Vorlesungsverzeichnis/Programm

Sommersemester 2013

 

Inhalt:

1. Übersicht/Seminarblöcke >>

2. Module, Referenten, Themen >>

3. Seminarbeschreibungen >>

4. Termine >>

 


1. Übersicht/Seminarblöcke

 

Seminarblock 1

14.04.2013 – 21.04.2013 / Nürnberg

Seminar Theorie und Praxis Teil 1

Seminar Individuum und Gemeinschaft Teil 1

Projektbesprechungen / Thesis

 

Seminarblock 2

05.05.2013 - 12.05.2013 / Beirut

Seminar Architektur und Stadt

Projektbesprechungen / Thesis

 

Seminarblock 3

04.06.2013 - 11.06.2013 / Berlin

Seminar Theorie und Praxis Teil 2

Seminar Individuum und Gemeinschaft Teil 2

Seminar Vergangenheit und Zukunft Teil 1

Projektbesprechungen / Thesis / Masterarbeit

 

Seminarblock 4

01.07.2013 – 10.07.2013 / Nürnberg

Seminar Betriebswirtschaft für Architekten

Seminar Vergangenheit und Zukunft Teil 1

Seminar Theorie und Praxis Teil 3

Projektbesprechungen / Thesis

Jahresausstellung / Endpräsentationen

 

 


2. Module, Referenten, Themen:

 

Thesis (Modul 3.1) 12 SWS / 18 CP

Arno Brandlhuber, Ulrich Gutmair, Robert Burghardt

Themen: Die Wohnung für das Existenzminimum (Alexander Görg), Architektur ist das Ordnen von Gebautem durch soziale Beziehungen (Markus Streber) Das doppelte Berlin (Tobias Hönig), Hartz IV Binnenmigration in Berlin (Adriijana Ivanda),

durchlaufend

 

Projektarbeiten (Module 1.1 und 2.1) 12 SWS / 18 CP

Arno Brandlhuber, Robert Burghardt

Themen: Freiheit und Einheit laufen (Eugenia Freund), Produvtive Mistakes (Veljko Markovic), Divergenzpunktgeschichten (Johannes Maierski), Die Hütte des Eremiten (Cornelia Müller), Das Kottbusser Tor, ein Heterogenitätsmodell (Fee Kyriakopoulos)

durchlaufend

 

Masterarbeiten(Modul 4.1) 20 SWS / 30 CP

Arno Brandlhuber, Robert Burghardt

Wie wollen wir leben bevor wir sterben? (Sarah Michels)

 

Seminargruppe Individuum und Gemeinschaft (Module 1.2/2.2/3.2) 2 SWS / 3 CP

Grundlagen der Raumsoziologie / Partizipative Strategien / Diskurse zur Teilhabe

Elke Krasny Heterogenitäten. Postkoloniale Theorien und Urbanistische Praxen >>

Termine in den Seminarblöcken 1 und 3

 

Seminargruppe Theorie und Praxis (Module 1.3/2.3/3.3) 2 SWS / 3 CP

Grundlagen zu Modellen der Raumproduktion / Theoriebildende Strategien / Diskurse zu Erkennen und Handeln

Christian Posthofen, Raumproduktion der Berliner Republik >>

Termine in den Seminarblöcken 1, 3, und 4

 

Seminargruppe Architektur und Stadt (Module 1.4/2.4/3.4) 2 SWS / 3 CP

Grundlagen zur gebauten Umwelt / Raumbezogene Strategien / Diskurse zu Raum und Territorium

Arno Brandlhuber und Robert Burghardt, Beirut, ein Archipel >>

Termin im Seminarblock 2

 

Seminargruppe Vergangenheit & Zukunft (Module 1.5/2.5/3.5) 2 SWS / 3 CP

Grundlagen zu zeitbasierten Phänomenen / Zeitbasierte Strategien / Diskurse zum Geschichts- und Fortschrittsbegriff

Elke Krasny Post-Cold-War oder Berlin ist keine Insel >>

Termine in den Seminarblöcken 3 und 4

 

Seminar Betriebswirtschaft für Architekten

Hans-Bert Binz

Termin im Seminarblock 4

 


3. Seminarbeschreibungen:

 

Heterogenitäten. Postkoloniale Theorien und Urbanistische Praxen

Im Rahmen von Stadt in der Stadt. Stadt in der Stadt, Berlin ein grünes Archipel

Seminargruppe Individuum und Gemeinschaft

Mit Elke Krasny

15. - 17.04./09.06.2013

 

Wie können Texte der post-kolonialen Theoriebildung in globalisierten Städten Mitte der 20er Jahre des 21. Jahrhunderts neu gelesen und für eine kritische Raumpraxis eingesetzt werden?

Wie lässt sich Heterogenität reflektieren und erzeugen?

Wie lässt sich Heterogenität und Hybridität zusammen denken?

Welchen Einfluss hat postkoloniale Theoriebildung auf zeitgnössische Urbanismen und kritische Raumpraxen?

Im Seminar lesen wir Felipe Hernandez’ Homi Bhabha for Architects, eine Einführung in Bhabhas The Location of Culture sowie die Übersetzung von Gayatri Chakravorty Spivaks Can the Subaltern Speak? Postkolonialität und subaltern Artikulation. Aus dem Englischen von Alexander Joskowicz und Stefan Nowotny mit einer Einleitung von Hito Steyerl. Wir untersuchen, inwieweit sich durch und mit diesen Texten Heterogenität in Berlin im Jahr 2013 neu und anders lesen, suchen und definieren lässt.

 


 

Post-Cold-War oder Berlin ist keine Insel

Die Insel als Berliner Narrativ und seine zeitgnössischen Transformationen

Im Rahmen von Stadt in der Stadt, Berlin ein grünes Archipel

Seminargruppe Vergangenheit und Zukunft

Mit Elke Krasny

10./11.06 und 06. - 08.07.2013

 

Das Seminar agiert in und mit der Stadt Berlin. Wie lässt sich die Insel als Narrativ des Kalten Kriegs situieren? Welche Vorteile, welche Nachteile hatte das Insuläre als räumlicher Identifikationstopos für Berlin? Ist mit dem Fall der Mauer auch das Insel-Narrativ verschwunden? Wie lässt sich durch die Insel Utopie, Isolation und Konnektivität konstruieren? Wie unterscheiden sich Berlin-Narrative in Hinblick auf den Insel-Topos intersektional (class, race, gender) und intergenerational?

Die Studierenden untersuchen anhand der Insel Cold-War und Post-Cold-War Narrative von Berlin und ihre zeitgenössische Transformation. Methodische Grundlage ist Elke Krasnys Text Narrativer Urbanismus in dem von Krasny und Nierhaus herausgegebenen Band Urbanografien. Stadtforschung in Kunst, Architektur und Theorie. Als Arbeitsverfahren werden Stadtspaziergänge, Gespräche und Interviews eingesetzt.Die Insel wird ausgehend von dem in diesem Text dargestellten Verfahren als berlinspezifisches Narrativ in seinen Transformationen, Widersprüchen und Potenzialen herausgearbeitet.

 


 

Raumproduktion der Berliner Republik - Begriffswerkzeuge

Seminargruppe Theorie und Praxis

Mit Christian Posthofen

19.04/03.-06.06 und 02.07.2013

 

Die Anschauung der Autostadt und die folgende Diskussion mit Gunter Henn haben uns in gewisser Weise durch ihre jeweilige dreiste Behauptungskraft verblüfft und die Dimension der Instrumentalisierung architektonischer Situationen verdeutlicht.

Dies zeigt die Dringlichkeit der Konzentration auf unsere eigenen Begriffswerkzeuge, die uns allen mit gleichem Kenntnisstand zur Verfügung stehen müssen. Im Sommersemester werden wir unsere Begriffe sortieren und in Zusammenhang mit der Arbeit der Seminargruppe „Grünes Archipel“ bringen. Ziel ist die Etablierung von Werkzeugen die bei der Konstruktion eines neuen Stadtmodells Verwendung finden. Aus unseren bisherigen Arbeit sind dies neben den Begriffen Bourdieus, Latours, Luhmanns und Foucaults die anthropologischen Begriffe Vorstellungsorientierung / Narration auf der Akteursseite und Imaginationspotential auf der Objekt-/ Architekturseite. Darüber hinaus etwa der intermediäre Raum (Möglichkeitsraum), Übergangsobjekte, Begehrungsvermögen, oder Urteilskraft. Solche aus unseren theoretischen Überlegungen gewonnenen Begriffe müssen in Zusammenhang mit architektonisch und stadtplanerisch formalen Begrifflichkeiten wie Dichte, Durchmischung, oder Körnung dargestellt werden um daraus folgend soziologische Konsequenzen wie Separation, Integration, In- und Exklusion absehen zu können.

 

Um unser Arbeit zu überprüfen und zu unterfüttern wollen wir empirisches Material durch qualitative Interviews mit Mitgliedern von stadteilbezogenen Vereinen in Berlin während des Berlinblocks sammeln.

 

 


 

Beirut, ein Archipel

Seminargruppe Architektur und Stadt

mit Arno Brandlhuber, Robert Burghardt

05.-12.05.2013

 

In Sommersemster 2013 wird die Arbeit an Heterogenitätsmodellen fortgesetzt. Der Blick auf Berlin soll aus der Perspektive Beiruts vertieft und geschärft werden.

 

In den 90er Jahren wurden Beirut und Berlin in zahlreichen Projekten entlang Ihrer gemeinsamen Teilungsgeschichte untersucht. Im Seminar soll nun der Blick weg von der Grenze hin zu den Momementen ihrer Auflösung wandern. Im Vorlauf soll die Historie der Berlin-Beirut Projekte recherchiert werden.

In Beirut sind dann hybride oder archipelische Situationen aufzusuchen und mit dessen verschiedenen Akteuren dialoge zu analogen Orten in Berlin zu eröffnen.

Diese Orte sollen zum Schluß in Form eines Stadtspaziergang (walk) zusammengefügt werden, der in einem 2-tägigen Seminar enwickelt werden soll. Im Seminar sollen die Überlegungen zu einen zukünftigen Stadtmodell für Berlin aus den vorhergehenden Semester mit den Perspektiven aus Beirut konfrontiert werden.


4. Termine

 

Seminarblock 1

16.4.-22.4.13 / Nürnberg

 

Sonntag 14.04.2013

14:00-18:00 Semesterbeginn, Einführung, Projektvorstellungen

 

Montag 15.04.2013

10:00-18:00 Seminar "Heterogenitäten. Postkoloniale Theorien und Urbanistische Praxen " mit Elke Krasny

 

Dienstag 16.04.2013

10:00-18:00 Seminar "Heterogenitäten. Postkoloniale Theorien und Urbanistische Praxen " mit Elke Krasny

 

Mittwoch 17.04.2013

10:00-18:00 Seminar "Heterogenitäten. Postkoloniale Theorien und Urbanistische Praxen " mit Elke Krasny

 

Donnerstag 18.04.2013

10:00-18:00 Projektbesprechungen

18:00 "Versteckspiel"

Dissertationspräsentation und Diskussion mit Harald Trapp

 

Freitag 19.04.2013

10:00 - 14:00 Seminar "Raumproduktion der Berliner Republik" mit Christian Posthofen

14:00-18:00 Projektbesprechungen

Begehung des Studiengangs durch die Akkreditierungskommission

 

Samstag 20.04.2013

10:00-18:00 Projektbesprechungen

 

Sonntag 21.04.2013

10:00-14:00 Vorbereitung Seminarblock 2

 

Seminarblock 2

15.5.-21.5.13 / Beirut

 

Sonntag 05.05.2013

Ankunft

abends gemeinsames Abendessen

 

Montag 06.05.2013

Seminar Architektur und Stadt

parallel: Projektbesprechungen

 

Dienstag 07.05.2013

Seminar Architektur und Stadt

parallel: Projektbesprechungen

 

Mittwoch 08.05.2013

Vormittags: Projektbesprechungen

ab 16:00 Vorbereitung Berlin-Workshop

 

Donnerstag 09.05.2013

10:00-18:00

Berlin-Workshop

 

Freitag 10.05.2013

10:00-18:00

Berlin-Workshop

 

Samstag 11.05.2013

Vorbereitung des Walks

 

Sonntag 12.05.2013

gemeinsamer Walk Beirut

 

 

Seminarblock 3

04.6.-11.6.13 / Berlin

 

Zentrum für Kunst und Urbanistik

Siemensstrasse 27-49 - 10551 Berlin

 

Dienstag 04.06.2013

14:00-18:00 Projektbesprechungen

 

Mittwoch 05.06.2013

10:00 - 14:00 Seminar "Raumproduktion der Berliner Republik" mit Christian Posthofen

nachmittags: Projektbesprechungen

 

Donnerstag 06.06.2013

10:00 - 14:00 Seminar "Raumproduktion der Berliner Republik" mit Christian Posthofen

nachmittags: Projektbesprechungen

 

Freitag 07.06.2013

10:00 - 14:00 Seminar "Raumproduktion der Berliner Republik" mit Christian Posthofen

nachmittags: Projektbesprechungen

 

Samstag 08.06.2013

10:00 - 14:00 Seminar "Raumproduktion der Berliner Republik" mit Christian Posthofen

ab 15:00: Projektbesprechungen in Krampnitz

 

Sonntag 09.06.2013

10:00-18:00 Seminar "Heterogenitäten. Postkoloniale Theorien und Urbanistische Praxen" mit Elke Krasny

Hybriditäten, Nachbesprechung Berlin-Beirut mit Ayssar Arida

18:00 Vortrag Felipe Hernandez: Hybrid Architecture: Multiple Perspectives

im ZKU

 

Montag 10.06.2013

10:00-18:00 Seminar "Post-Cold-War oder Berlin ist keine Insel" mit Elke Krasny

Hybridität. Vor Ort. Diskussion der Case Studies mit Felipe Hernandez.

 

Dienstag 11.06.2013

10:00-18:00 Seminar "Post-Cold-War oder Berlin ist keine Insel" mit Elke Krasny

Hybridität. Vor Ort. Diskussion der Case Studies mit Felipe Hernandez.

17:00 Vortrag von Ayssar Arida, TU Berlin, Architekturgebäude Halle 7.

 

Seminarblock 4

01.7.-10.7.13 / Nürnberg

 

Montag 01.07.2013

12:00 - 18:00 Seminar "Raumproduktion der Berliner Republik" mit Christian Posthofen

19:00 Christian Posthofen:

im Multifunktionssaal der akademie (Neubau)

„Steine des Anstoßes“ - Architektur und Wahrnehmung

 

Dienstag 02.07.2013

10:00-18:00 Projektbesprechungen

 

Mittwoch 03.07.2013

10:00-16:00 Seminar Betriebswirtschaft für Architekten

Hans-Bert Binz

 

Donnerstag 04.07.2013

10:00-18:00 Projektbesprechungen

 

Freitag 05.07.2013

10:00-18:00 Projektbesprechungen

 

Samstag 06.07.2013

10:00-18:00 Seminar "Post-Cold-War oder Berlin ist keine Insel" mit Elke Krasny

 

Sonntag 07.07.2013

10:00-18:00 Seminar "Post-Cold-War oder Berlin ist keine Insel" mit Elke Krasny

 

Montag 08.07.2013

10:00-18:00 Seminar "Post-Cold-War oder Berlin ist keine Insel" mit Elke Krasny

 

Dienstag 09.07.2013

Aufbau der Jahresausstellung

 

Mittwoch 10.07.2013

ab 10:00 Endpräsentationen

18:00 Eröffnung der Jahresausstellung